zurück zum Archiv

Alle Rundbriefe zur Corona Kriese 2021



01.04.2021

Liebe Sportfreunde,

der Landtag Brandenburg hat angesichts der sich zuspitzenden Coronasituation Ausgangsbeschränkungen für die Zeit von 22.00 Uhr – 5.00 Uhr beschlossen.

Für den Zeitraum dieser Beschränkungen wird das Gelände über das Übernachtungsverbot hinaus in der Zeit von 21.00 Uhr – 6.00 Uhr (unter Beachtung der An- und Abreisezeiten) geschlossen.


Wir bitten um euer Verständnis.


Der Vorstand


2. Update zur Rundmail vom 8.1.21

Liebe Sportfreunde,
entgegen unseren Hoffnungen ist die Situation auf unserem Gelände weiterhin durch das Pandemiegeschehen und die in diesem Zusammenhang von der Bundes- und den Landesregierungen erlassenen Verordnungen geprägt.


(Siebte Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg (Siebte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - 7. SARS-CoV-2-EindV à https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/7__sars_cov_2_eindv)

Auch die gerade erst beschlossenen Maßnahmen lassen keinen Spielraum für einen normalen (Vorsaison)-Betrieb auf dem Gelände. Insofern gibt es auch keine Veränderungen der vom Vorstand beschlossenen Regeln:

  1. Der Aufenthalt auf dem Gelände ist ausschließlich für Mitglieder möglich.
  2. Die bereits bestehende maximale Personenzahl von 5 Erwachsenen + Kinder ist strikt einzuhalten.
  3. Treffen und Feierlichkeiten in größeren Gruppen sind zu unterlassen.
  4. Während des Aufenthaltes auf dem Gelände sind die Abstands- und Hygienerichtlinien zu beachten.
  5. Derzeit sind keine Übernachtungen gestattet.
  6. Der Aufenthalt von Gästen auf dem Gelände ist nicht erlaubt.
  7. Alle Gemeinschaftsräume, auch die Terrasse des Kulturraumes und die Sanitärräume sind geschlossen
    Ausnahme: Behindertentoilette. Für ihre Benutzung gilt Maskenpflicht (im Wartebereich!)

Der Vorstand behält sich vor, bei Zuwiderhandlung entsprechende individuelle Maßnahmen bzw. generelle zeitweilige Einschränkungen zum Geländeleben einzuleiten.

Wir wissen wohl, dass diese Entscheidungen, die uns angesichts der ständig wechselnden, territorial differenzierten staatlichen Coronaregeln bestimmt nicht leicht fallen, bei manchem Sportfreund auf Unverständnis stoßen oder als überzogen betrachtet werden.

Im Vordergrund aber stehen für den Vorstand das Gemeinwohl und der schadensfreie Erhalt unseres Geländes. Allein durch einen Blick in den Bußgeldkatalog des Landes Brandenburg bzw. Landkreises Dahme- Spreewald wird ersichtlich, warum sich unser Verein an die erlassenen Verordnungen halten sollte. Einen diesbezüglichen Rechtsstreit müssen wir vermeiden. Allererstes Ziel bleibt es, wie in der Vorsaison, unser Gelände vor möglichen Schließungen zu bewahren.

Übrigens, die Arbeitseinsätze am 10. /11. April finden unter verstärkten Hygienebedingungen statt. Teilnehmer sollten unbedingt Schutzmasken mitbringen.
Der für den 10. April geplante, gemeinsame Imbiss muss verschoben werden. Möglicherweise kann er aber schon - nach Lockerung der verordneten Maßnahmen - am 18. April (noch diesen Jahres!) stattfinden.


In diesem Sinne habt Verständnis und bleibt optimistisch


Bernd Bauer, im Namen des Vorstandes



Liebe Sportfreunde,
in Ergänzung zum 2. Update übermittle ich euch die für uns relevanten Bestimmungen des Landes Brandenburg incl. der zu erwartenden Beschlüsse an kommenden Dienstag.

Die Festlegungen zur Ausgangssperre werden bis dahin angesichts der gegenwärtigen Entwicklung auch unseren Landkreis Dahme-Spreewald betreffen, so dass der Hinweis auf das derzeitige Übernachtungsverbot noch einmal unterstrichen wird!

Corona Verordnung Brabdenburg. vom 19.03.21.pdf


Also haltet Disziplin


Euer Vorstand



2. Rundmail 2021

Liebe Sportfreunde,

Noch hat uns der Winter mit den derzeitigen Temperaturen einigermaßen im Griff, doch einige wärmere und sonnige Tage unlängst steigern doch die Vorfreude auf die kommende Saison.

Also ist es an der Zeit, euch über die diesjährige Jahresplanung zu informieren. Der Plan ist auch in diesem Jahr sozusagen unsere „Wunschvorstellung“, lest also bitte hinsichtlich seiner Umsetzung in dieser komplizierten Zeit das Vorwort aufmerksam durch.

Ein Wort zur aktuellen Lage:

Es wird in dieser zunehmend unüberschaubaren Form und territorialen Differenzierungen von Corona-Regularien auch für uns als Vorstand immer schwieriger , die entsprechenden Festlegungen zum aktuellen Geländeleben zu treffen und allen Mitgliederinteressen gleichermaßen gerecht zu werden.
Einige Auszüge der Brandenburger Verordnung (s. Anlage) belegen diese Aussage..

Um auf der sicheren Seite zu bleiben und Missverständnisse mit dem Umfeld des Geländes, Behörden und Ämtern auszuschließen, bleibt es daher vorerst bei den Festlegungen der Rundmail vom 08.01.21

  • Übernachtungen in Hütten und Wohnwagen nicht gestattet.


  • Mitnahme von Gästen bei Geländeaufenthalten sowie gemeinschaftliche Treffen mehrerer Mitglieder nicht erlaubt.


  • kein Aufenthaltsverbot für Mitglieder auf dem Gelände, dennoch Besuche auf ein Mindestmaß (Not- bzw. Schadensfälle an Hütten/ Wohnwagen) beschränken

Uns ist wohlbekannt, dass wir uns mit diesen Festlegungen den Unmut einiger Mitglieder zuziehen aber, wie betont, es geht uns um das Wohl und die Sicherung unseres Geländelebens im Interesse aller Vereinsmitglieder die dann hoffentlich eine unbeschwerte Sommersaison erleben können.

Dennoch, wir bleiben aber dran und hoffen, spätestens nach der nächsten Konferenz am 22.3. dann für die Ostertage und die Folgezeit entsprechende Lockerungen vornehmen zu können.

In diesem Sinne, wir melden uns sobald sich neue Entwicklungen abzeichnen.

Euer Vorstand

Anlage: Auszüge aus der Corona-Verordnung Land Brandenburg vom 6.3.2021


1. Rundmail 2021

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

zunächst wünscht der Vorstand allen Mitgliedern ein besseres und vor allem gesundes Jahr 2021.

Die gegenwärtige Pandemiesituation gibt derzeit relativ wenig Anlass zu Optimismus, zumal unser Gelände sich auf dem Territorium des Landkreises Dahme-Spreewald, also eines Corona-Hotspots befindet.

Man mag zu einzelnen Maßnahmen des beschlossenen Verordnungspaketes stehen wie man will, unabhängig davon aber ist, dass ein jeder, also auch unser Verein, seinen Beitrag leisten sollte, dem Pandemiegeschehen entgegenzuwirken.

Das bedeutet auch außerhalb der Saison, unter Beachtung der aktuellen regionalen Verordnung des Landes Brandenburg, folgende Einschränkungen für den Aufenthalt auf unserem Sportgelände ab kommenden Montag, dem 11. Januar 2021, einzuhalten:

  • Übernachtungen in Hütten und Wohnwagen sind gemäß Beherbergungsverordnung nicht gestattet.


  • Die Mitnahme von Gästen bei Geländeaufenthalten sowie gemeinschaftliche Treffen mehrerer Mitglieder sind ebenfalls nicht erlaubt.


  • Es besteht derzeit noch kein Aufenthaltsverbot für Mitglieder auf dem Gelände, dennoch empfehlen wir, Besuche auf ein Mindestmaß (Not- bzw. Schadensfälle an Hütten/ Wohnwagen) zu beschränken.


  • Diese Regelungen gelten bis zu einer staatlichen und regionalen Lockerung der gegenwärtigen Verordnungen. Wir werden dann per Update zeitnah reagieren.

Liebe Sportfreunde, ihr könnt uns glauben, auch dem Vorstand fällt es schwer, das neue Jahr wiederum mit Einschränkungen, auch wenn sie uns nur außerhalb der Saison treffen, zu beginnen.

Gehen wir einfach mit der Überzeugung davon aus, dass wir damit Voraussetzungen schaffen, die Vor- und Hauptsaison unter besseren Vorzeichen gestalten zu können. Der entsprechende Jahresplan ist in Arbeit. Hoffen wir, dass er dann auch realisiert werden kann.

Also haltet durch, mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstand

zurück zum Archiv

© TSG Südost 96 e. V. Impressum