zurück zum Archiv

Gedicht zum Saisonende 2014


Saisonende

Adieu, AdeĎ, auf Wiedersehen,
der Wald liegt trist und welk und nass.
Vom See her kalte Winde wehen,
einstige Farbenpracht wird blass.

Zu Ende gehen Sommertage,
eine Saison mit Sport und Spiel.
So schön. So stellt sich nicht die Frage,
ob jeder wiederkommen will.

Die Hütten halten Winterruhe,
der Specht klopft schon sein letztes Lied.
Verstaut die Sachen in der Truhe,
adieu, bis man sich wiedersieht!

---
Oktober 2014
Brunhild Hauschild